Die Bierstadt Einbeck, Start- und Zielpunkt für die Stadt- und Überlandlinien der Ilmebahn AG, die sogleich ihren Firmenstandort in der Fachwerkstadt hat. Eine dieser Fahrtroute ist die in Eigenkonzession betriebene Linie 230, welche Northeim über Salzderhelden mit Einbeck verbindet. Nunmehr hat sie ihren Stellenwert als Verstärker erhalten, um auch die zwischenliegenden Dörfer an beide Städte anzubinden.
Denn seit dem 1. Dezember 2018 ist Einbeck offiziell wieder an das Regionalbahnnetz von DB Regio angeschlossen; über Salzderhelden können stündlich Fahrten in Richtung Norden (Hannover) und Süden (Göttingen) aufgenommen werden.
Die Frequentierung genannter Linie hat sich durch die gewollte Auslagerung auf das Schienennetz merklich verringert, wodurch die Fahrpläne von den Linien 230 und 235 (Einbeck - Drüber - Northeim) deutlich ausgedünnt worden. Die Investition und der Ausbau, der mit großem Anteil von der Ilmebahn  vorangetrieben wurde, stellt die Bahn als Beförderungsmittel zunehmend im Fokus des Unternehmens. Umliegende Linien wurden an dessen Anschlüsse unmittelbar angepasst.
Kommen wir zurück zu unserer oben gezeigten Aufnahme: Der gezeigte Wagen mit dem Kennzeichen EIN-IB 33 ist ein Mercedes-Benz O 530 Citaro LE, welcher Anfang 2017 von der VM, Usingen in den Betrieb gelangt ist. Vor wenigen Monaten erhielt das Fahrzeug eine Vollwerbung für die beheimatete "Sparkasse Einbeck".
Foto: Julian Ehlers
++      23.08.2018     Neue Meldungen: Göttinger Verkehrsbetriebe GmbH - Drei neue Volvo-Hybridbusse gehen in Erprobung; Weihrauch Uhlendorff GmbH - Übergabe der neuen MAN R 09 Lion's Coach in Wolfsburg; Kulle-Reisen - Gebrauchter Mercedes-Benz Tourismo wird in den Fuhrpark eingereiht; Omnibusbetrieb Jonas Tradowska e.K. - Stadtbus Wagen 38 nun im Göttinger Umland unterwegs -> Meldungen      ++



Veranstalter Veranstaltung Datum Anmeldung/
Weiteres
- Wir berichten, wenn es neue Informationen gibt. - -